Überlebensstrategien

Cache in der Tiefe

Um Rentercity zu entfliehen haben Ute und ich heute erst eine Wanderung über den Wanderweg Saar Steig unternommen, und dabei natürlich wieder gecacht.Ein Versteck war ziemlich anstrengend, direkt an einem Abhang. Ute hat sich dann hinabgestürzt (nein, keine Angst, sie ist geklettert und kam am Ende auch wieder nach oben) und hat den Cache ganz schnell gefunden. Jeay !! Nach dem anstrengenden Cachen haben wir uns die anschliessende Erholungspause auch wirklich verdient. Direkt mit Blick auf Schloss Montclair. Entlang des Wanderweges sind immer wieder Liegen aufgestellt, die eine wirklich schöne Aussicht auf die Saar ermöglichen.

Verdiente Pause

Nach dem Wanderausflug sind wir noch zu Villeroy und Boch gefahren und haben und das Museum angeschaut.Musikalisches Geschirr Beim Museum haben wir neben wirklich abgefahrenen Geschirrsätzen auch unsere eigenen Meisterleitungen zu Porzellan bringen dürfen (zumindest ich, Ute wollte nicht). Beim anschliessenden Cachen wurden wir genauestens von einem Erdgeist beobachtet (und auch von den Sichherheits–Kameras im Park).

Mein Meisterwerk

Mein Meisterwerk

 

Beobachtet

unser Beobachter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*